Der Beagle

Rassestandard Beagle

Auszug aus dem FCI-Standard Nr. 161d-1987

Ursprungsland: Großbritannien

 

Allgem. Erscheinungsbild: Ein robuster, kompakter Hund, vermittelt 

den  Eindruck von Qualität, ohne grob zu wirken.

 

Charakteristika: Ein fröhlicher Hund, dessen wesentliche Bestimmung

es ist zu jagen, vornehmlich Hasen, indem er der Spur folgt.

 

Wesen: Liebenswürdig und aufgeweckt, intelligent und von ausgeglichenem

Wesen, ohne Anzeichen von Angriffslust oder Ängstlichkeit.

 

Größe: wünschenswert: min. Widerristhöhe 33cm, höchste Widerristhöhe 40cm.

 

Farbe: Jede anerkannte Farbe, außer leberfarben. Am meisten sieht man

dreifarbige (tricoloured) Beagle: schwarze und braune Fellpartien auf weißem Grund,

zweifarbig: hier fehlt die schwarze Farbe. Rutenspitze immer weiß. 

 

Haarkleid: Kurz, dicht und wetterbeständig. Haarwechsel beschränkt sich

im wesentlichen auf zwei jahreszeitlich bedingte Phasen im Frühjahr

und Herbst, während in der Wohnung gehaltene Hunde stets ein bisschen "haaren".

 

Augen: Dunkel- oder haselnussbraun, ziemlich groß mit sanftem gewinnendem Ausdruck.

 

Anmerkung: Gesellschaft und Auslauf sind die wesentlichsten

Anforderungen die der Beagle an seinen Besitzer stellt.

Rassentypisch ist der unendliche Appetit des Beagles, d.h. er ist verfressen !!!!!